Rhönklub Zweigverein Hilders e.V.
Rhönklub Zweigverein Hilders e.V.

Aktuelles:

Senioren-Wanderung am 12.10.2021

Unsere Senioren Wanderung vom 12.10. führte uns nach Tann.
Der Lutherweg, ein ca. 3 km langer Rundweg, beginnt an der Tanner Stadtkirche und endet am Marktplatz. Entlang des Weges gibt es 8 Stationen mit Skulpturen und Erklärungstafeln der einzelnen Stationen.
Ein zum Nachdenken anregender Weg, mit schönem Panoramablick auf Tann.
Einkehr war im Rhöndorf in Wendershausen.

 

Euer

Inge Dittricht

 

Bilder und Text: Inge Dittrich

Restauration des Julius Türck - Denkmal

auf der Auersburg  am 02.10.2021

Das Rhönklubdenkmal Julius Türck (von 1927) auf der Auersburg hatte inzwischen altersbedingt erhebliche Mängel. Wasser war in die offenen Fugen eingedrungen, die davorstehende linke Seite war eingestürzt, die ganze Standfestigkeit nicht mehr gegeben. In Absprache mit HessenForst hat sich der Rhönklub entschieden, das Denkmal noch vor dem Winter zu sanieren. 

 

Anhand von alten Bildern konnte es fast originalgetreu wieder aufgebaut werden. Die Steine lagen verteilt in der Auersburg. Die davorstehend linke Seite wurde komplett neu aufgemauert, die Hälfte der alten Fugen wurden entfernt und neu ausgefüllt und die restlichen Fugenrisse ebenfalls wieder geschlossen. Das Ganze ist von unserem Rhönklubmitglied Karl Memmel fachgerecht ausgeführt worden. Auch der finanzielle Rahmen war überschaubar, so dass wir sehr zufrieden mit der Arbeit, der unkomplizierten Herangehensweise und der schnellen Ausführung sind. Allen Beteiligten ein Herzlichen Dank. Die Steinplatte mit der Aufschrift werden wir vor Ort ebenfalls aufarbeiten, vsl. aber erst im Frühjahr 2022.

 

Jetzt sind wir uns sicher, dass das Denkmal in 2027 seinen 100. Geburtstag feiern wird. 

 

Frisch Auf!

 

Der Rhönklub Vorstand

 

Bilder und Text: Thomas Krenzer

Senioren-Wanderung am 07.09.2021

Einen gemütlichen Nachmittag hatte die Seniorenwandergruppe bei der letzten Wanderung. Vom Parkplatz "Köpfchen" ging es ein Stück durch den Auersberg in Richtung Simmershausen.

 

In der schönen Grotte von Simmershausen wurde eine besinnliche Rast gemacht und auch ein Lied gesungen bevor wir in die Gaststätte "Krone" bei Familie Glotzbach eingekehrt sind.

 

Obwohl sie dienstags ihren Ruhetag haben, wurden wir dort sehr gut versorgt.

 

Euer Senioren-Wanderwarte-Paar

Maria und Martin

 

Bilder und Text: Maria und Martin Herget

Abend-Wanderung "Der Hilderser" am 03.09.2021

Unsere Abendwanderung auf der Extratour "Der Hilderser" war für alle ein besonderes Erlebnis. Sonnenuntergang auf dem Buchschirm, in die Nacht hinein und über die Auersburg zurück war das Motto.

 

Und genau so ist es eingetreten. 30 Minuten vor dem Sonnenuntergang erreichten wir den Buchschirm, konnten die 3 neuen Panoramatafeln bewundern, die eine tolle Bereicherung für den Wanderer sind. Leuchtend Rot ging die Sonne im Westen unter und wir setzten unsere Wanderung über die Simmershäusener Rhönklubhütte Richtung Köpfchen fort.

 

Der sternenklare Himmel, Jupiter und Venus, die Milchstrasse, die vielen Sternen-bilder, die Eindrücke der dunklen Nacht und völlig andere Orientierungspunkte liessen die Abendwanderung zu einem schönen und besonderen Erlebnis werden.

 

Euer Wanderwart

Thomas Krenzer

 

Bilder und Text: Thomas Krenzer

Senioren-Wanderung am 03.08.2021

Große Freude herrschte bei den Senioren, dass nun endlich wieder gemeinsam gewandert werden kann. Püntklich zur angegebenen Treffzeit setzte der Regen ein, ewas aber die Senioren nicht erschütterte.

 

30 Personen trafen sich unter dem Vordach des Ulstersaals und wurden anläßlich von zwei 80. Geburtstagen mit einem Schnäppschen und süßen Naschereien begrüßt.

 

Auch nach 1 1/2 jähriger, coronabedingter Pause ging die 1. Wanderung traditionell zum "Findloser Dom". Auf halber Wegstrecke hatte es sich der Wettergott anders überlegt und wir konnten den Rest des Weges bei angenehmen Temparaturen fortsetzen.

 

Große Begeisterung gab es bei dem neuen Kunstobjekt der Gemeinde an dem Wanderweg. Es beschert einen wunderbaren Blick auf Hilders mit dem Auersberg. Am "Dom" erwarteten uns gekühlte Getränke und Süßes anlässlich zweier

70. Geburtstage.

 

Nach einer schönen Trinkpause ging es wieder zurück.

Kaffee und Kuchen, Herzhaftes und ein kühles Bier konnten wir uns noch bei der Einkehr beim "Kirschte Stefan" munden lassen.

 

Euer Senioren-Wanderwarte-Paar

Maria und Martin

 

Bilder und Text: Maria und Martin Herget

Ergebnisse der Mitgliederversammlung

vom 11.07.2021

Liebe Rhönklubmitglieder,

 

Auf unserer Mitgliederversammlung wurden für ihre Verdienste in der Jugend- und Familienarbeit Nicole Herrlich und Bianca Schönberg und für seine Verdienste in der Wegearbeit des ZV Hilders und der Region Ulstertal Thomas Krenzer mit dem Grünen Band der Rhön ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch.


In den Vorstand des Rhönklubs ZV Hilders wurden gewählt:


Vorstandsgremium                    Kirsten Dittrich, Roger Etzel, Thomas Krenzer
1. Kassierer                                   Wolfgang Stephan
Schriftführerin                            Bianca Schönberg
Wegewart                                     Thomas Krenzer
Wanderwart                                 Roger Etzel
Pressewart                                    Udo Müller
Kulturwartin                                 Sonja Slangen
Naturschutzwart                          Philipp Weber
Jugend- und Familienwartin     Kirsten Dittrich
Seniorenwart/in                           Maria und Martin Herget
Hüttenwart                                    Christian Frank
Beisitzer                                         Tatjana Obermann, Nicole Herrlich, Julia Walter,

                                                         Franz Etzel, Willi Geier, Tobias Geier


Frisch auf!
Der Rhönklub Vorstand

 

Text: Thomas Krenzer

Ehrung von Mitglieder am  Sommerfest und der Mitgliederversammlung

Liebe Rhönklubmitglieder,


was ist ein Verein ohne seine Mitglieder? Mit viel Freude und Dank konnten wir in diesem Jahr auf unserem Sommerfest am 03.07. und auf der Mitgliederversammlung am 11.07.2021 viele Ehrungen persönlich vornehmen. Einige konnten aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen, aber auch hier sagen wir: „Herzlichen Dank für die Treue zum Verein“:


Für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Ursula und Heinrich Baumbach, Martina und Dennis Dietrich, Jürgen Glotzbach, Jutta und Berthold Ruppert, Christoph Schönberg, Klaus Winkler, Barbara Witt, Anita und Werner Handwerk, Marianne Kümpel, Kirsten und Gerd Kümpel-Diegelmann, Andreas Dittmann


Für 40 Jahre Mitgliedschaft:
Franz Assel, Ingrid und Werner Hohmann, Emil Kapp, Emil Schmitt, Irmtraud Seifert, Andre Wingenfeld, Christa Assel, Mechthild und Heinz Hanel, Elenore Mikusch, Martin Trapp


Für 50 Jahre Mitgliedschaft:
Werner Gumpert, Anja Koch, Margot Wingenfeld, Tatjana Obermann


Für 60 Jahre Mitgliedschaft:
Martin Herget, Paul Trabert, Vinzenz Etzel, Hubert Hohmann


Für 65 Jahre Mitgliedschaft:
Rosemarie Assel, Manfred Etzel

 

Für besonder Leistung das "Grüne Band der Rhön":
Thomas Krenzer, Nicole Herrlich, Bianca Schönberg


Für über 35 Jahre Vorstandsarbeit in verschiedenen Positionen wurden Werner Hohmann und Emil Kapp zu Ehrenmitgliedern des Rhönklubs ZV Hilders ernannt.


Einen besonderen Dank möchten wir unserem „ehemaligen 1. Vorsitzenden und Ehrenmitglied“ Werner Schindlauer, der über 25 Jahre die Geschicke des Vereins gelenkt hat, ausdrücken.


Unseren 3 Ehrenmitgliedern Respekt, Dank und Anerkennung für diese Vereinsarbeit – Chapeau – Hut ab!


Frisch auf!
Der Rhönklub Vorstand

 

Text: Thomas Krenzer

Sommerfest an der Karl-Heise-Hütte

am 03.07.2021

Am 03.07.2021 konnten wir nach langem Warten endlich wieder eine Veranstaltung durchführen. Bei wunderschönstem Sonnenschein haben wir am Steinköpfchen über 150 Personen mit Kaffee, Kuchen, Gegrilltem und Kaltgetränken versorgen dürfen.

 

Alle hatten einen tollen Tag und einige Gäste wurden für langjährige Mitgliedschaften geehrt. 25, 40, 50, 60 und 65jährige Mitgliedschaft in unserem Rhönklub Zweigverein Hilders würdigte Werner Schindlauer mit Anstecknadeln, sowie kleinen Präsenten.

 

Emil Kapp und Werner Hohmann wurden für ihr jahrelanges Engagement im Vorstand unseres Rhönklubs mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet.

 

Es war ein gelungenes Fest, wir bedanken uns bei allen Helfern und ganz besonders bei den Gästen.

 

Der Rhönklub Vorstand

 

Fotos: Udo Müller / Text: Kirsten Dittrich

Erste Pflanzerfolge der Aktion Palmsonntag

Der Frühling ist da!

Hallo liebe Seniorengruppe,

 

der Frühling ist da und sie blühen wieder:

die schönen Küchenschellen z. B. auf der Oberbernhardser Höhe oder an der Gangolfskapelle bei Fladungen (und in der Oskar-Seifert-Straße).

 

Dieses Jahr haben sie sogar im Schnee geblüht!

Leider konnten wir sie wieder nicht gemeinsam bei einer unserer Wanderungen bewundern, was wir ja alle sehr bedauern. Doch man kann diese Spaziergänge auch alleine oder zu zwei machen. Unterhalb der Gangolfskapelle lädt eine schöne Mariengrotte zum Verweilen ein.

 

Aber wie heißt es: die Hoffnung stirbt zuletzt und so hoffen wir weiter auf den Sommer!

Wenn bis dahin alle geimpft sind, kann vielleicht wieder etwas Normalität  zurück-kehren.

 

Bleibt also alle gesund und munter und seid herzlich gegrüßt von

eurem Seniorenwanderwartpaar

Maria und Martin

 

Fotos und Text: Maria und Martin Herget

Palmsonntag - mal anders!

Der Palmstonntag mit der traditionellen Ostereiersuche konnte ja leider nicht stattfinden, aber unser unsere Familienwartinnen Bianca und Nicole sowie unsere 2. Vors. Kirsten haben sich etwas besonderes einfallen lassen. Mit viel kreativem Geist und Geschick haben Sie kleine Ostergeschenke für unsere jünsten Rhönklubmitgliederebastelt zusammengestellt und pünktlich zum Palmsonntag verteilt. Neben Schnupp konnten Sie ein Tütchen mit Sonnenblumenkernen finden. Im aufe des Jahres werden wir hier hoffentlich ein paar Bilder von den wachsenden Blumen zu sehen bekommen. Ein wirklich gelungene Überraschung. Vielen Dank für Euren Einsatz.

 

 

Im Namen des Vorstandes

Udo Müller

 

Fotos Kirsten Dittrich,  Text:Udo Müller

Osterputz-Aktion am 27.03.2021

Am Samstag, 27.03.2021 fand wieder unsere Osterputz-Aktion statt, in diesem Jahr unter ganz besonderen Umständen. Dennoch konnten wir corona-konform unsere Säuberungsaktione mit unseren jüngsten Rhönklub-Mitgliedern durchführen. Die fleisigen Helfer haben wird einiges an Unrat aus unsere schönen Rhönnatur entfernen können. Wie auf den anliegenden Bilder zu sehen ist, kam dabei eine ganze Anhänger-ladung zusammen. Hier nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Helfer die zum Erhalt unser schönen Rhön beigetragen haben.

 

 

Euer Naturschutzwart Philipp Weber

 

Fotos Philipp Weber,  Text:Udo Müller

Erneuerung von Wegweisern + Wanderzeichen

Liebe Rhönklubmitglieder,

 

für unsere Wandergäste ist es immer eine „kleine“ Hilfe, wenn Sie neben den sehr gut und einheitlich markierten Wanderzeichen und Wegweisern zusätzlich ein handge-fertigtes Holzschild sehen. Es drückt doch aus, dass sich um die Wanderwege und Wanderziele um unseren Heimatort gekümmert und dies gerne als Orientierung vom Gast angenommen wird.

 

Die alten Holzschilder waren doch sehr in die Jahre gekommen, so dass ich mich ent-schlossen habe, die lange Winter- und Coronazeit zu nutzen, um im ersten Schritt

ca. 30 neue Schilder zu fertigen. Ersetzt wurden diese an 10 Standorten, zuerst im Bereich Tannenfels, der alten Simmershäusener Straße, im Auersberg und im Rhön-wald. Die restlichen sollen nächstes Jahr folgen.

 

Verwendet wurde heimisches Lärchenholz. Dies wurde getrocknet, gehobelt und auf ein einheitliches Format geschnitten. In der Farbgebung haben wir uns den Schildern des Naturparks Rhön angepasst, d.h. mit dunkel brauner Lasur gestrichen und mit dem gelben Schriftzug und Kilometerangaben zum Ziel versehen.

 

Euer Wegewart Thomas Krenzer

 

Fotos: und  Text: Thomas Krenzer

Ende des "Wanderjahres" für die Seniorengruppe

Hallo liebe Seniorinnen und Senioren,

 

unser "Wanderjahr" geht zu Ende.

 

Lt. Wanderplan wäre am Dienstag die letzte Wanderung mit unserem gemütlichen Abschluß in der alten Schule. Leider konnte ja nur die 1. Wanderung am 03. März zum "Findloser Dom" stattfinden.

 

Dann kam Corona und alles hat sich geändert.

 

Nun ist schon Advent, die stille und besinnliche Zeit, die in der Hektik des Alltags oft zu kurz kam. In diesem Jahr haben wir nun die Ruhe. Doch bei Kaffee (oder Glühwein) und Plätzchen im Kerzenschein stellt sich auch die Besinnlichkeit ein. Wir wünschen euch allen eine gute vorweihnachtliche Zeit und dank der Lockerungen durch die Regierung kann man auch die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel im Kreis der Familie und mit Freunden verbringen. Einsamkeit ist in diesen Tagen besonders schlimm.

 

Ihr Lieben, passt gut auf euch auf und kommt unfallfrei durch den Winter.

 

Dass wir uns am 02. März 2021 am Ulstersaal zur 1. Wanderung wieder treffen können, das hofft und wünscht

 

Euer Seniorenwanderwartpaar

Maria und Martin

 

Fotos: und  Text: Maria und Martin Herget

Ersatz für Weihnachtswerkstatt und Adventsnachmittag 2020

Basteln to go im Zweigverein Hilders

Leider konnte in dieses Jahr weder unsere geliebte Weihnachtswerkstatt noch der gemütliche Nikolausnachmittag unseres Rhönklubs stattfinden. Wie auch fast alle Wanderungen und gesellige, gemeinsame Stunden.

 

Um die Kinder trotzdem ein bisschen in Adventsstimmung und Bastellaune zu bringen, haben wir ein „Basteln-To-Go“ – Päckchen gepackt.

 

Materialien zum Basteln, die Anleitung dazu, etwas zum Naschen und zum Einstimmen eine kleine Geschichte sind in einigen Stunden in die Tütchen gewandert. Die Materialien ergeben am Ende einen „Zauberstern“, den man auf- und wieder zuklappen kann.

 

Insgesamt haben wir 87 Tütchen gepackt und auf 56 Familien verteilt. Alle Kinder von

0 – 18 haben etwas bekommen und wir hoffen, dass fleißig gelesen und gebastelt wurde. Einige Ergebnisse kann man schon auf den Bildern sehen.

 

Nachfolgend die Geschichte von den drei Kleinen Sternen und für die Interessierten auch die detaillierte Anleitung für den Stern.

 

Wir wünschen noch eine ruhige Adventszeit, schöne Weihnachten im Kreis der Familie und einen guten Rutsch in ein neues Jahr, das bestimmt einige Verbesserungen für uns alle bringt.

 

Bianca-Kirsten-Nicole

 

Fotos: und  Text: Kirsten Dittrich

Drei Kleine Sterne
Die Geschickte von den Drei Kleinen Sternen zum Nachlesen
sowie die Bastelanleitung für den Zauberstern.
Corona-Basteln-to-go.docx
Microsoft Word-Dokument [654.6 KB]

Tageswanderung Thüringen am 20.09.2020

Bei herrlichem Wanderwetter und bester Stimmung trafen sich 13 Wanderfreunde zu unserer 3. diesjährigen Tageswanderung. Auch diese führte uns wieder in die Thüringische Rhön. Von Dermbach aus starteten wir über das Weltmeisterdorf Unteralba (Heimatorte von Ronny Ackermann und Steffi Teichmüller) Richtung Baier. Auf dem Höhenzug folgten wir den Rhönklubwegen Richtung Emberghütte, über die Bornwiesen zum Gläserberg, wo wir eine ausführliche Rast einlegten. Zurück ging es über den Hochrhöner nach Dermbach. Tolle Aussichten zum Inselsberg, dem Pless, den Dietrichsberg, die Stoffelskuppe auf wunderschönen Pfaden und Wegen in regelmäßiger Abwechselung ließen die 19,5 km Wanderung im Flug vergehen. Herzlich willkommen waren auch die Wandergäste aus Bischofsheim und Schlitzenhausen. Ein paar nette Stunden am Ende bei "unseren alten Gastwirt Björn Leist" in der Rhöner Botschaft rundeten den schönen Tag ab. Wir freuen uns darauf, auch im Jahr 2021 wieder einige schöne Tagestouren zusammen laufen zu können, auch die in 2020 ausgefallen 2 Tageswanderung Schwarzatal ist in der Planung.

 

Euer Rhönklub

 

Fotos: Thomas Krenzer, Text: Thomas Krenzer

Rhönklub Radtour am 12.07.2020

Am Sonntag, 12.07.2020 konnte die geplante Radtour mit Martin Trapp durchgeführt werden. Zahlreiche Teilnehmer hatten sich zu dieser Tour angemeldet. Zunächst ging es mit dem PKW nach Mackenzell zum Ausgangspunkt der Tour. Rund um den Soisberg hatte Martin eine wunderschöne Strecke ausgewählt, die sagenhafte Ausblicke gewährte. Die abwechslungsreiche Tour war ein voller Erfolg und alle Teilnehmer waren begeistert.

 

Euer Rhönklub

 

Fotos: Marita Kapp, Text: Udo Müller - Marita Kapp

Eröffnungswanderung der Senioren

Liebe Seniorinnen und Senioren!


Nun ist das halbe Jahr schon vorbei und wir konnten nur unsere obligatorische Eröffnungswanderung zum "Findloser Dom" durchführen. Beim Wandern, bei der Rast am Dom mit Kräppel und Glühwein und bei der Einkehr im "Georgshof" wurde sich sehr lebhaft unterhalten, alle freuten sich auf das Wiedersehen.

 

Und plötzlich war alles anders. Das Coronavirus bestimmt unser Leben. Unsere persönliche Freiheit wurde eingeschränkt.

 

Dank des schönen Wetters konnte man ja raus und die herrliche Landschaft genießen. Aber eben nur allein oder mit Partner. Die sozialen Kontakte fehlen uns allen sehr. Wir wissen nicht, wann wieder eine Seniorenwanderung stattfinden kann. Unser schönes Sommerfest in und um die Karl-Heise-Hütte muss ausfallen - auch die Busfahrt ins Frankenland, auf die wir uns schon gefreut haben. Wenn es auch mittlerweile einige Lockerungen gibt, wir gehören alle zur Risikogruppe und wollen daher nicht leichtsinnig sein. Wandern und einkehren mit Abstand und Mundschutz macht ja auch keinen Spaß. Hoffen wir, dass sich bald was ändert!

 

Passt weiterhin gut auf euch auf und seid herzlich gegrüßt von eurem Seniorenwanderwartpaar Maria + Martin

 

Fotos: Maria + Martin Herget, Text: Maria + Martin Herget

Ehrung für Werner Schindlauer am 20.06.2020

Im Rahmen einer Vorstandsitzung konnten wir Werner Schindlauer für seine 25-jährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Rhönklub Zweigverein Hilders e.V. ehren. Die 2. Vorsitzende, Kirsten Dittrich, verlas eine Ladatio und ließ die 25 Jahre von Werner Schindlauer als 1. Vorsitzender revue passieren, im Anschluss überreichten wir Ihm ein kleines Präsent und seiner Frau Monika einen Blumenstrauß. Gleichzeitig übergaben wir

Werner Schindlauer eine Urkunde mit der Ernennung zum Ehrenmitglied. Alle Vorstandsmitglieder dankten Werner Schindlauer für seinen unermüglichen Einsatz für den Rhönklub ZV Hilders, sowie seiner Frau Monika, die ihm stets den "Rücken" freihielt. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln ließen wir die Sitzung gemütlich ausklingen.

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Udo Müller, Text: Udo Müller

Rhönklub Hauptkulturtagung am 07.03.2020

Am Samstag, 07.03.2020 fand die Hauptkulturtagung des Rhönklub Hauptverbandes statt. Pünktlich um 9.00 Uhr eröffnete der Präsident Jürgen Reinhardt mit seinen Grußworten die Veranstaltung. Mit ca. 120 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht und bis auf den letzten Platz belegt. Zum Thema "Rechts und Links der Hochrhönstraße" wurden sehr interessante Vorträge über die Vergangenheit, aktuelle Lage und Zukunft der Rhön vorgetragen. Die Gäste konnten wir mit einem kleinen Frühstück sowie Kaffee und Kuchen begeistern, den Mittagstisch übernahm das Catering-Unternehmen Mihm im Auftrag des Rhönklubs. Die Veranstaltung endet gegen 17.00 Uhr. Insgesamt war es wieder eine gelungene Veranstaltung und wir bekanken uns bei allen die dazu beigetragen haben.

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Thomas Krenzer, Text: Udo Müller

Hutzelfeuer am 01.03.2020

Pünktlich um 17.00 Uhr trafen sich die Wanderlustigen am Ulstersaal für eine kleine Fackel-Wanderung zur Karl-Heise-Hütte. Mit 18 Teilnehmern konnte unser Wanderwart Roger Etzel starten. Kaum an der Hütte angekommen, wurde auch schon das Hutzelfeuer entzündet. Mit leckerem Glühwein, heißem O-Saft und herzhaften Würstchen haben wir einen gemütlichen Abend verbracht, für unsere kleinsten gab es wieder lecker Quarkbällchen und Kräppel. Die zahlreich besuchte Veranstalltung endete dann so gegen 21.00 Uhr. Vielen Dank wieder an alle Anwesenden und Helfer.

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Sonja Slangen, Text: Udo Müller

Fahrt ins Senckenberg Museum am 18.01.2020

Am frühen Morgen machten wir uns gemeinsam mit anderen Familien aus verschiedenen Zweigvereinen des Rhönklubs mit einem großen Reisebus auf den Weg nach Frankfurt. Im Museum angekommen durfte jeder nach seinen Vorlieben und Interessen eigenständig alle Sehenswürdigkeiten erkunden und erforschen. Für die Kinder gab es sehr viel zu entdecken und sie waren alle mit großem Interesse dabei. Vor allem die riesigen Dinosaurierskelette hatten es den Kindern angetan. Auch für uns Erwachsene verging die Zeit wie im Nu und es wurde die ein oder andere Kindheitserinnerung geweckt.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Alexandra Klemm und ihrem Mann aus dem Zweigverein Oberelsbach für die Organisation bedanken.

Es war rundum ein schöner und erlebnisreicher Tag.

 

Eure Familiengruppe Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Alexandra Klemm / Jens Geier, Text: Nicole Herrlich

Adventfeier am 08.12.2019

Nach einem kurzen Nachmittagsspaziergang bei etwas stürmischen Wetter fanden wir uns zur Adventfeier des Rhönklub Hiders im Ulstersaal ein. In einem festlich dekorierten Ambiente konnten wir dem abwechslungsreichem Programm mit Gedichten und Geschichten rund um die Weihnacht folgen. Gemeinsam wurde noch einige Weihnachtslieder gesungen und die Jugend war zu einem Bastelkurs eingeladen. Für das leibliche Wohl war bestents gesorgt, zum Kaffee wurde wieder leckerer Stollen und weitere Köstlichkeiten gereicht. Im Anschluss gab es noch kleine Weihnachtspäckchen für unsere Jüngsten. Ingesamt konnten wir einen gemütlichen Nachmittag mit Alt und Jung feiern.

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Thomas Krenzer / Text:  Udo Müller

Vorlesetag "Feuerzangenbowle" am 15.11.2019

Zum deutschen Vorlesetag am 15.11.2019 haben wir einen sehr unterhaltsamen und geistreichen Abend auf der Karl-Heise-Hütte verbracht.

 

Die "Feuerzangenbowle" mit allen Sinnen genießen!

 

Wir durften den Damen und Herren der Bücherei Hilders beim Vorlesen aus dem Buch "Die Feuerzangenbowle" lauschen und dabei, wie soll es auch anders sein, leckere frisch zubereitete Feuerzangenbowle genießen.

 

Das gemeinsam organisierte Event der Bücherei Hilder und des Rhönklub Hilders war ein rundum gelungener Abend. In gemütlicher Atmosphäre konnten wir einen schönen Abend verbringen..

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Sonja Slangen / Text: Sonja Slangen, Udo Müller

Seniorenwanderungen 2019

Bei schönstem Herbstwetter konnten die Senioren ihre letzten Wanderungen durchführen.

 

Wir waren am 22. Oktober mit Marlene und Erich Bamesberger am Ulmenstein. Stralender Sonnenschein, blauer Himmel und das bunte Herbstlaub machten den dortigen Basaltsee zu einer Augenweide. Dann führe der Weg oberhalb von Hofaschenbach zur Laurentiuskapelle, wo wir bei einer kurzen Pause die herrliche Aussicht genießen konnten.

 

Dass der Herbst die schönste Wanderzeit ist, konnten wir wieder erleben auf dem 5 km langen Rundweg um Eckweisbach, der Wanderfreund Hans Dobrunz führte. Der Weg ging auch an der Grotte vorbei, wo wir bei einer kurzen Pause auch ein Marienlied gesunden haben.

 

Am 19.11. haben wir statt einer Wanderung die Propstei Johannesberg in Fulda besichtigt. Über Jahrhunderte war dort ein Benediktinerkloster und wurde dann zur Propstei, der Probst Konrad von Mengersen einige Jahrzehnte vorstand.

Der Fuldaer Architekt Andreas Gallasini entwarf um 1750 die heutige Gesamtanlage.

Seit 1984 wurden umfangreiche Restaurierungen durchgeführt und seit 20 Jahren ist die Propstei eine Einrichtung für Fortbildung und Beratung in Denkmalpflege und Altbausanierung. Kurzweilig und interessant war die 1 ½ stündige Führung mit einer sehr netten Dame.

Natürlich durfte auch der gemütliche Teil (wie immer) nicht zu kurz kommen.

 

Euro Rhönklub Senioren-Gruppe

 

Fotos: Maria Herget / Text: Maria Herget

Rhönklubfest am 08.06.2019

Am Samstag fand das Sommerfest unseres Rhönklub Zweigvereins Hilders statt. Bei schönstem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen verbrachten Alt und Jung schöne Stunden auf unserer Karl-Heise-Hütte am Steinköpfchen.

 

Seit wenigen Jahren haben wir unser ehemaliges „Stiftungsfest“ vom Sonntagnachmittag auf den Samstag verlegt und es war wieder ein voller Erfolg. Wir starteten mit selbst gebackenen Kuchen und Kaffee in unserer schönen Hütte. Kaum den Mund abgewischt, standen die Kinder schon Schlange, um mit viel Eifer und Spaß eigene Kunstwerke wie T-Shirts, Hosen, Taschen und Socken zu batiken. Sowohl in als auch vor und hinter der Hütte unter den großen Schirmen saßen alle zusammen und verbrachten einen schönen, gemeinsamen Nachmittag.

 

Gegen Abend gab es in diesem Jahr Gyros, welches auch komplett verkauft wurde.  Zur späteren Stunde sammelten sich die verbliebenen Gäste dann vor und in der Hütte, und das Fest endete zur späteren Stunde.

Der Vorstand bedankt sich bei allen die teilgenommen haben, ganz besonders bei den Mitgliedern der Nachbar-Zweigvereine.

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Kirsten Dittrich, Thomas Krenzer / Text: Kirsten Dittrich

Tageswanderung am 02.06.2019

Der erste heiße Tag des Jahres, bestes Wetter und 17,8 km standen auf dem Programm. Gestartet sind wir in Nordheim. Auf wunderschönen naturbelassenen Wanderwegen führte es uns über den Dachsberg und den Ochsenberg zur Ostheimer Warte. Dort hörten wir einiges über die Geschichte Ostheims. Den meisten war nicht bekannt, dass Ostheim lange zum Gebiet Thüringens gehört hat und häufig durch Verkauf, Pfändungen, Kriegsschuld und anderen Gründen immer wieder unter anderen Verwaltungen/Regierungen gestanden hat.

Nach einer kurzen Kaffeepause in Ostheim besichtigten wir noch die Kirchenburg mit der Michaeliskirche und erhielten auch hier viele Informationen über Entstehung, Zweck und das Leben in der Kirchenburg. Weiter ging es bergauf zur Lichtenburg, dem ehemaligen "Amtssitz" der Stadt Ostheim. Über die tollen naturbelassenen Wege ging es weiter zur Königsburg (heute Unterstand Rhönklubhütte) und zurück nach Nordheim. Nach 6 Std waren wir zurück in Nordheim, eine gemeinsam Einkehr in Fladungen rundeten den schönen Tag ab.

Die Wanderung hat Spass gemacht, viele tolle Aussichten, andere Blickwinkel in die Rhön und einige neue Informationen für alle Wanderfreunde - zufriedene Gesichter, nette Gespräche - ein schöner gemeinsamer Wanderausflug.        

 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Thomas Krenzer / Text: Thomas Krenzer

Erneuerung Zaun

Karl-Heise-Hütte im Mai 2019

Nachdem auf der Karl-Heise-Hütte doch öfter schön gefeiert wird, die Geselligkeit an diesem einzigartigen Ort eine große Rolle spielt, der alte Zaun doch den Anforderungen, die man an einen Zaun stellt, in keinster Weise mehr gerecht wurde, musste im Frühjahr 2019 endlich Abhilfe geschaffen werden. Es wurde Zeit.

 

Das Budget von ca. 500 € wurde durch den Vorstand genehmigt, das Material bestellt und wie immer in Vereinen, das Ganze in ehrenamtlicher Arbeit umgesetzt. Die Löcher für die Fundamente wurden ausgehoben, die Ankerpfosten einbetoniert, Pfosten gesetzt und zum Schluss die Lärchenblanken angebracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Hoffen wir, dass wir alle pfleglich damit umgehen, kein Vandalismus oder sonstigen Schmiererein den schönen neuen Zaun beschädigen. Die nach einer geselligen Runde vorkommenden "Ausfallschritte" enden zukünftig am Zaun und nicht mehr auf der Wiese.

Der Zaun hält, .............


Der Vorstand des Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Thomas Krenzer / Text: Thomas Krenzer

17. Wander-Vierer in Hilders am 19.05.2019

Liebe Wanderfreunde,

Am 19.05.19 war es wieder soweit. Der 17. Wandervierer des Rhönklubs ZV Hilders stand auf dem Programm, viele Großveranstaltungen und Märkte fanden im Raum Fulda parallel statt. Wird es uns gelingen, der der FZ Spendenaktion "Ich brauche deine Hilfe" wieder einen ordentlichen Betrag seitens der Sponsoren zu erwandern? Die Erwartungen und die Spannung waren riesig.

 

Ja es ist gelungen, Danke allen Wanderern, die bei herrlichem Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und bester Stimmung 12202 km und somit 2440,40 € der FZ Spendenaktion  erwandert haben. Wieder wurde das Ziel erreicht, möglichst viele Menschen und insbesondere junge Familien mit den Kindern zum Wandern zu animieren und gleichzeitig Personen zu helfen, die solche Erlebnisse nicht erfahren können.

 

Wir begrüßten 1111 Teilnehmer in Hilders. 485 Wanderer, darunter 167 Kinder, waren auf der Familienstrecke (6,2 km) unterwegs. Diese führte über den Brander Weg - Kreuzschlepper - oberhalb der Tennisplätze - um den Winterberg  zurück zum Ulstersaal. Attraktiv gestaltet wurde die Familienstrecke noch mit einem Kinderquiz, wo 24 Fragen auf der Strecke von den Kindern beantwortet werden mussten.  Auf der Mittelstrecke 11,5 km (367 Teilnehmer) und der Langstrecke 16,3 km (259 Teilnehmer) ging es zuerst gemeinsam über den Fischlehrpfad, der  Aura nach  Altschwambach. Dort teilten sich die Strecken nach der Verpflegungsstation. Die Langstrecke führte weiter nach Oberrückersbach, den Bornwald. Am Pfuhlwald trafen sich wieder Mittel- und Langstrecke, bevor es über die Eckweisbacher Kuppe, Aura und den Winterberg zurück zum Ulstersaal ging.  

 

Tolle Aussichten auf den Auersberg, das untere Ulstertal, den Hozzelsberg, den Blick überhalb der Aura ins Scheppenbachtal und auf Hilders in der Kombination mit Teilabschnitten im abwechslungsreichen Wald und auf der freien Fläche ließen keine Wünsche der Wanderer offen. Naturnahe Wege und Pfade, Forstwege, Wald- und Wiesenwege in schöner Abwechslung rundeten die Strecke ab. 

 

Die Veranstaltung war eine tolle Werbung für den Wandervierer, die Rhön, Hilders und unseren austragenden Verein, den Rhönklub ZV Hilders. Wir danken allen Teilnehmern, den Organisatoren, unseren Hauptsponsoren Förstina Sprudel und Volks- und Raiffeisenbanken der Region Fulda, den örtlichen Sponsoren Neukauf, dem Werbewerk und dem Autohaus Fa. Weber Hilders, der Tanner Forstverwaltung, der Presse, den freiwilligen Helfern und allen Mitgliedern des Rhönklubs, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Viele lachende Gesichter und viele positiven Rückmeldungen bestätigen uns, dass es uns in Gemeinschaftsaufgabe gelungen ist, die Ziele des Wandervierers zu unterstützen und sie noch viele Jahre weiter zu begleiten.   


Ein paar schöne Stunden am Ziel, an dem es an nichts fehlte, rundeten einen schönen Tag ab. Wir freuen uns auf die nächsten Wandervierer in Elters, Tann und Eichenzell und hoffen, alle wieder am 26.04.2020 in Hilders beim 18. Wandervierer begrüßen zu können. 

Euer Rhönklub ZV Hilders

 

Fotos: Kirsten Dittrich, Thomas Krenzer / Text: Thomas Krenzer

Palmsonntag 14.04.2019

mit Wanderung und Palmeiersuche

Trotz trüben und kaltem Wetter haben sich viele Familien zur Palmsonntagwanderung auf den Weg gemacht, um den Spuren des Palmhasen zu folgen. Dieser hat am Wegesrand kleine Leckereien liegen lassen, die die Kinder mit viel Spaß gesucht und eingesammelt haben. Da der Palmhasen nicht auffindbar war, ist Nelly kurzfristig eingesprungen.

Auf der Karl-Heise-Hütte haben die Kinder natürlich traditionell die Palmeier gesucht. In der Hütte war wieder ein gemütliches Beisammensein von Jung und Alt, bei Kaffee und Kuchen.

 

Fotos: Kirsten Dittrich, Sonja Slangen / Text: Sonja Slangen

Hutzelsonntag 10.03.2019

und Ersatztermin 15.03.2019

Am Samstag vor dem Hutzelsonntag haben die Rhönklubkinder mit dem Naturschutz-wart den Hutzelhaufen fertig aufggeschichtet. Das Podest dafür wurde im Vorfeld schon gebaut - aus Gründen des Naturschutzes (Tiere verstecken sich im Gehölz) wird die Endarbeit erst kurz vor dem Abbrennen erledigt.

 

Am traditionellen Hutzelsonntag (Sonntag nach Aschermittwoch) haben wir uns wie viele andere Vereine dann aber gegen das Abbrennen des Hutzelhaufens entschieden, obwohl ca. 60 Teilnmehmer und auch einige Wanderer dem Wetter getrotzt haben. Kurzzeitig sah es auch danach aus, dass das Wetter doch noch mitspielt, aber der anschließende Sturm hat unsere Entscheidung bekräftigt. Trotzdem war es eine gelungene Veranstaltung mit Kräppeln, Würstchen, Glühwein und kalten Getränken. Unsere schöne Karl-Heise-Hütte war warm und gemütlich, sodass wir mit Jung und Alt einen schönen gemeinsamen Abend verbringen konnten

 

Fotos: Nicole Herrlich, Thomas Krenzer / Text: Kirsten Dittrich

Kappenabend auf der Karl-Heise-Hütte

am 09.02.2019

Eine rundum gelungene Veranstaltung für Jung und Alt. Am 09.02.2019 fand auf der Karl-Heise-Hütte unser Kappenabendstand, nach kurzweiligem Programm für die Jüngeren mit einem Witze-Erzähl-Wettbewerb, ging es bis in die späten Abendstunden gemütlich und urig zu. In der festlich geschmückten Narhall konnte in gemütlicher Atmosphere ein lustiger Abend verbracht werden.

 

Fotos: Kirsten Dittrich / Text: Udo Müller

Ski- und Schneebegeisterte

 am Buchschirm-Lift / 03.02.2019

Auf ins Jahr 2019. Unsere erste Veranstaltung war ein voller Erfolg. Da die Schneeverhältnisse am Buchschirm-Lift super waren sind ca. 80 Ski- und Schneebegeisterte der Einladung der Familienwarte gefolgt und haben bei Glühwein, heißem Saft und Knabbereien einige Abfahrten mit Ski, Snowboard, Bob oder Schlitten gewagt. Besonders die Kinder waren extrem aktiv und kaum zu bremsen.

 

Fotos: Kirsten Dittrich / Text: Kirsten Dittrich

Extratour "Der Hilderser"

Liebe Wanderfreunde,

Im mittleren Ulstertals gelegen, verbindet die sehr abwechlungsreiche Extratour „Der Hilderser" den unbewaldeten Gipfel des Buchschirmberges mit dem eindrucksvollen Battenstein und der Ruine der Auersburg mit ihrem Aussichtsturm. Dieser wurde in unserem Bereich jetzt mit den neuen einheitlichen Markierungszeichen ausgestattet. Diese besteht aus einem Alugrundträger, einem Folienaufkleber und dem Bostix Kleber (Bild 1). Grundsätzlich werden die Markierungszeichen mit diesem Kleber befestigt, an Weidepfählen und Bäumen mit sehr rauer dicker Rinde auch geschraubt.

Ziel ist es, eine einheitliche Markierung in Größe, Form, Darstellung für alle Wege - Premiumwege, Extratouren, Rhönklubwege, Rhönrundwanderwege - zu bekommen. Die Wegesymbole werden in der Reihenfolge der Hierachie angebracht. Die Umstellung wird vsl. 2 - 3 Jahre dauern. Ein weiteres Ziel ist die leichtere Pflege der Wegezeichen, eine Haltbarkeit der neuen Zeichen von
5 - 10 Jahren wird angenommen.

Die Markierung hat den Zweck, Wanderer ohne weitere Hilfe von Führern oder Wanderkarten absolut zuverlässig Über die vorgesehene Route zum Ziel zu geleiten. Es wird grundsätzlich in beide Richtungen markiert, wobei die Zeichen in Front zu den Wanderern (Sichtmarkierung), nicht aber seitwärts zum Weg (Backenmarkierung) angebracht werden sollen. Das Zeichen soll dem Wanderer schon von ferne ins Auge fallen. Auf gut erkennbaren Wegen folgt ca. alle 200 m ein "Beruhigungszeichen", an jeder Wegkreuzung oder Einmündung muss der Wegverlauf durch mindestens ein Zeichen klar erkennbar sein.
Es folgt in kurzem Abstand ein "Bestätigungszeichen".

Wir wünschen allen Wanderen viel Spass beim erwandern Ihrer Heimat - gerne auf dem oben beschrieben Wanderweg
"Der Hilderser". 

Liebe Wandergrüße

Euer Wegewart


Thomas Krenzer
 

Liebe Wanderfreunde,

einen vom Rhönklub Hilders zu betreuenden Wanderwege ist der Main - Werra - Weg (176 km) auf dem Abschnitt von Danzwiesen nach Hilders ( Auersburg). Von Hilders wird dieser Wanderweg überwiegend für Touren zur Milseburg und zurück genutzt. Gezeichnet ist der Rhönklubwanderweg mit dem roten offenen
Dreieck, wobei die Spitze des roten Dreiecks nicht die Richtung des Wegs vorgibt, sondern in die Hauptrichtung des Hauptwegs - hier Werra zeigt. Dies ist für beide Richtungen so vorgesehen. Ebenfalls ist der gesamt Weg noch als Zubringer des Hochrhöners markiert.

Der Wanderweg von Hilders zur Milseburg zeichnet sich durch viele abwechslungsreiche Passagen ab. Immer wieder werden Sie durch kleine Waldschneisen, auf schmalen Pfaden, über eine kleine Brücke
vorbei an den Fischteichen, das Kapellchen über den Kesselhof nach Rupsroth und weiter nach Danzwiesen geführt, von wo es nicht mehr weit zur Milseburg ist. Die Streckenlänge auf die Milseburg beträgt ca. 11 km.  

Aufgrund von Verwitterungen, durchgeführten Forst - und Wegearbeiten, den "Schlüsselstellen", an denen eine ordentliche Markierung sehr schwierig war, wurde in Absprache mit dem Naturpark Rhön und der Gemeinde Hilders eine Überarbeitung des Weges durchgeführt. In ca. 30 Arbeitsstunden wurden 8 Markierungspfosten gesetzt, die schmalen Pfade freigeschnitten, feste Schilder gereinigt und beide Richtungen komplett neu markiert ( ca. 130 Spiegel, 280 Zeichen, 50 Richtungspfeile gemalt, 30 Aufkleber, 20 Aluschilder angebracht).

Wir wünschen allen Wanderen viel Spass beim erwandern Ihrer Heimat - gerne auf dem oben beschrieben
Wanderweg zur Milseburg. 

Liebe Wandergrüße


Euer Wegewart
Thomas Krenzer



 

Liebe Wanderfreunde,

der Rhönklub bietet jedes Jahr zahlreiche Wanderungen an. Die jungen Familien, Senioren und andere Rhönklubmitglieder sind häufig unterwegs und treffen sich in Gemeinschaft zum "Erwandern" Ihrer Heimat.

Leider ist das mittlere Alter (40 - 60 Jahre) nicht so stark vertreten, so daß die angebotenen Wanderstrecken und Längen (aktuell max 10 km) entsprechend den Bedürfnissen der jeweiligen Gruppe angepasst werden, was auch gut und richtig ist.

Unser Ziel ist es, zukünftig auch Tagestouren von 25 - 30 km durchzuführen. Anstreben würden wir 3 Touren in 2016, und mindestens 4 Touren in den folgenden Jahren, wenn das Ganze angenommen wird. Das Ganze soll zwanglos passieren.

 

Wer gerne mitwandern möchte, ist herzlich willkommen (auch nicht Rhönklubmitglieder), eine Vorplanung ist wünschenswert (für die Einkehr), aber kein muss, so daß jedem frei steht, sich noch spontan anzuschließen oder auch abzusagen.

 

Kontakt: Thomas Krenzer 06681-1296 oder thomas.krenzer@t-online.de

 

Kontakt:

 

Rhönklub Zweigverein

Hilders e.V.

Vorstandsgremium

Kirsten Dittrich
Roger Etzel
Thomas Krenzer

36115 Hilders

Tel. 06681 1296

info@rhoenklub-hilders.de

 

Titelbild: Inge Dittrich

 

Bearbeitung Homepage:

Udo Müller